ESCAPE – Performances, Workshops & Lab

escape-performance-festival-berlin

Vom 11. bis 19. Mai 2012 findet in Berlin zum sechsten Mal das International Performance Art Festival statt. Das Festival ist ein einzigartiges Kunstfestival, welches mit Workshops, Labs und Performances zu einer der wichtigsten Plattformen für Performance Art zählt. Nach dem letztjährigen Hunger Festival finden über 100 Berliner und internationale Künstler die Thematik für ihre Performances in Escape wieder: Konfrontation, Experimente, Kreativität.

Der Auftakt des Festivals bilden die Präsentationen der Workshops am 11. Mai.

Das erste Highlight am 12. Mai ist die Art Parade von Kreuzberg nach Friedrichshain mit Spree-Überquerung auf einem Flüchtlingsfloß, eine Demonstration als Kunstform, an der sich vielseitige künstlerische Initiativen aus Berlin beteiligen werden.

In unseren Abendprogrammen vom 14. bis 17. Mai zeigen wir die aktuellsten Tendenzen aus dem Bereich der Performance Art. Ziel ist es, die enorme Diversität dieser Kunstform zu veranschaulichen.

Mit dem Finale, dem Höhepunkt des Festivals, am 18. und 19. Mai werden die neuesten Arbeiten unserer internationalen Gäste und der Berliner KünstlerInnen präsentiert.

Wieso Escape?

Escape, zu deutsch Flucht behandelt ein geopolitisches Phänomen mit zunehmender politischer, sozioökonomischer und kultureller Brisanz. Wachsende Disparitäten führen überall auf der Welt zu neuen Formen von Grenzen und neuen Formen von Flucht.
Selbst in vermeintlich sicheren Räumen erschüttern Krisen immer wieder gesellschaftliche Strukturen (z.B. der atomare Super-GAU im hochentwickelten Japan, die „Festung Europa“, der Klimawandel oder die Internationale Finanzkrise).

Um den politischen Diskurs in der Kunst zu forcieren dient uns dieses Thema als Folie und Inspirationsquelle für ein internationales Kunstfestival mit dem Schwerpunkt Performance Art.

Workshops vom 5. bis 11.Mai

Workshops für Künstler und Interessierte unter Anleitung von professionellen Künstlern aus den Bereichen Performance, Tanz, Theater. Feste Termine mit Anmeldung.

Infos und Anmeldung zu den Workshops

Performance Lab vom 15. bis 17. Mai

Ergebnisoffenes Arbeiten zwischen allen Interessierten, den Performern des Festivals und den Künstlergemeinschaften der BLO- Ateliers. Die Ergebnisse des Labs werden am 17. Mai in den BLO- Ateliers vorgestellt.

Infos zum Performance Lab

Für die Konzeption, Organisation und Durchführung des „Escape – International Performance Festival 2012“ sind verantwortlich: Michael Steger, Kurator

Der Schauspieler und Performer Michael Steger ist zuständig für die Künstlerauswahl und das Line Up des Performancefestivals. Seit 1998 kuratiert er die Open Space Veranstaltungen.

Maria Reyes Pérez Künstlerische Leitung

Die freie Künstlerin, Kostüm- und Bühnenbildnerin Maria Reyes Perez hat die künstlerische Leitung für die Workshops und das Performance- Lab inne. Sie veranstaltet und konzipiert seit 2006 die Projekte in den BLO-Ateliers und ist die Ansprechpartnerin für Lockkunst e.V..

Luz Scherwinski Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Der Audio Visual- Mediendesigner Luz Scherwinski ist für die Koordination der Presse und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Desweiteren ist er für die Erstellung der Fotodokumentation des Festivals verantwortlich. Seit 2006 ist er Mitglied des Künstlerkollektivs Open Space Performunion.

„Escape“ ist eine Zusammenarbeit von Open Space Berlin und B- Lock. Zwei Gruppen die auf langjährige Performacefestival-Erfahrung zurückblicken können, vereinigen ihre Kräfte um neue Wege zu gehen und neue Erfahrungen zu sammeln.

Open Space Berlin ist eine international vernetzte Plattform von Künstlern aus den Bereichen Performance-Art, Theater und Bildende Kunst. Schwerpunkt ist die Interaktion im öffentlichen Raum mit künstlerischen Aktionen. Abseits vom Mainstream veranstaltet und organisiert Open Space Festivals, Performances und Ausstellungen (www.openspace32.de).

Das B- Lock Festival ist ein Performance-, Theater-, Tanz- und Bewegungsfestival. Seit 2007 wird es einmal im Jahr von den BLO- Ateliers (Lockkunst e.V) veranstaltet und hostet Künstler unterschiedlicher Herkunft. Unter dem Motto „Begegnung durch Bewegung“ bietet B- Lock ein Ereignis für Körperausdruck durch darstellende, performative und bildende Künste an.

Schauplatz 1: Mime Centrum Berlin

Das Mime Centrum Berlin im Künstlerquartier Bethanien ist als Arbeits-, Informations- und Dokumentationszentrum für Bewegungstheater ein offener Ort der Produktion, Weiterbildung, der Kooperation und des internationalen Austausches.

Künstlerquartier Bethanien, Marianenplatz 2, 10997 Berlin Kreuzberg. www.mimecentrum.de

Schauplatz 2: Volksluxus im Bullenwinkel

An einem im Herzen Kreuzberg 36 gelegenen Platz am Ende der Naunynstrasse, bekannt im Volksmund als „Bullenwinkel“ (vor langer Zeit gab es an dieser Stelle einmal einen Viehmarkt!), liegt das Volksluxus. Das Volksluxus ist Werkstatt, Atelier, Galerie. Hier befindet sich das Open Space-Veranstaltungsbüro.

Naunynstrafle 52, 10999 Berlin Kreuzberg www.volksluxus.net

Schauplatz 3: Supamolli

Das Haus – BewohnerInnen, Mieter, Kulturverein, Genossenschaftler, Veranstaltunskollektiv, Möbeltischlerei und viel mehr…

Jessner Strafle 41, 10247 Berlin Friedrichshain www.supamolly.de

Schauplatz 4: Cafe Stadler

Eine kleine urige Kneipe im Ostkreuz-Kiez. Performerstadl und Künstlertreff mit wechselnden Ausstellungen, Pianoabende, Performances …

Cafe Stadler, Boxhagenerstrafle 69, 10245 Berlin Friedrichshain www.cafestadler.de

Schauplatz 5: Theaterkapelle

Eine Friedhofskapelle als Theaterkapelle! Das älteste denkmalgeschütze Gebäude in Friedrichshain (1876) in dem heute noch an jedem zweiten Dienstag im Monat Trauerfeiern ausgerichtet werden. Was für eine wunderbare Herausforderung an uns Lebende!

Theaterkapelle10245e.V., Boxhagener Strafle 99, 10245 Berlin Friedrichshain www.theaterkapelle.de

Schauplatz 6: BLO-Ateliers

Von Gleisen umschlossen, von der Natur zurück erobert, liegt das 12.000 Quadratmeter grofle Gelände des ehemaligen Bahnbetriebswerks Berlin-Lichtenberg-Ost unweit des Ostkreuzes. Heute zählt es zu den interessantesten und größten Künstlergemeinschaften im Osten Berlins.

BLO-Ateliers, Kaskelstrafle 55, 10317 Berlin Lichtenberg www.blo-ateliers.de