*OH! Queer* #1: Dj Ipek am 18. Juni

Freitag 18. Juni – von 18.00 bis 20.00 Uhr
*OH! Queer* öffnet die Veranstaltungsreihe mit einen Workshop von
 Dj Ipek

Der Eintritt ist frei, ein tagesaktuelles, negatives Covid 19 Testergebnis ist erforderlich.

Dj Ipek

Die in Berlin und Istanbul lebende und in Deutschland geborene queer-lebende DJ, Produzentin und Kuratorin İpek İpekçioğlu hat sich in den Nightlife-Szenen weltweit einen Namen gemacht. Ipek Ipekcioglu gilt als eine der beliebtesten und vielseitigsten DJ’s der Berliner Clubszenen und ist international als Queen of Eklektik BerlinIstan bekannt.

Ipek wurde mit ihrer Hybrid Identities Performance ans MIT, UMass Amherst, Goethe Institut Montréal eingeladen und bot in Kooperation mit dem IfA (Institut für Auslandsbeziehungen und der Deutschen Botschaft Japan) Workshops u.a. an der Sophia University Tokyo, MiT- Boston, Doshisha University Kyoto, DZGO Osaka an.

Neben ihrer Tätigkeit als DJ und Musikproduzentin hat Ipek Ipekcioglu ein starkes sozialkritisches Interesse an Frauen-, Migranten-, Queer- und Gender-Themen. Sie konzentriert sich auf zeitgenössische, alltägliche Themen und transportiert diese Themen in ihre Musik.

Bei allen musikalischen Veranstaltungen, die sie kuratiert und an denen sie teilgenommen hat, hält sie seit über einem Jahrzehnt an dem Prinzip der kulturell-geschlechtlichen Vielfalt und dem Verschieben von Grenzen innerhalb der ethnischen und elektronischen Musikszene fest.

Diese lebendige Mischung und ihre Arbeit haben ihr einen Platz als „eine der wichtigsten Kulturschaffenden Berlins“ [Zitty Magazine] eingebracht. Mit Stolz trägt sie den Titel „MC der interkulturellen Verständigung“ (Daniel Bax – TAZ).

*OH! Queer*

Die B.L.O. Ateliers – LockKunst e.V. präsentieren in Zusammenarbeit mit den Künstler:innen Ramin Parvin und Irina Novarese ab Juni 2021 eine monatliche Reihe von 6 Veranstaltungen mit geladenen Berliner Künstler:innen aus dem cross-kulturellen, queeren Kontext. Sie bieten dem Lichtenberger Publikum eine außergewöhnliche, vielseitige Plattform um Neugierde auf queer-künstlerische Ausdrucksformen zu wecken.

Zu den queeren Darbietungen aus den Bereichen Musik, Performance, bildende Kunst und Aktivismus kommen die Akteure mit dem Publikum ins Gespräch. Die Vorstellungen finden in der Kantine und im Garten der B.L.O. Ateliers statt. Der Eintritt ist kostenlos, um Voranmeldung wird gebeten. 

Zu der Veranstaltungsreihe konnten die B.L.O. Ateliers DJ Ipek (Musik), Prince Emrah und QueerBerg (Kollektiv – Performance, Tanz), Real Madrid (Kollektiv – Bildende Kunst), Anietie Ekanem (Performance, Video), D’Andrade (bildende Kunst) u.A. als Gastkünstler:innen gewinnen.

*OH! Queer* ist gefördert durch Bezirkskulturfonds Lichtenberg, Berlin.