*OH! Queer* #4 – Real Madrid – Freitag 15. Oktober

Freitag 15. Oktober – von 18.00 bis 20.00 Uhr
*OH! Queer* lädt Sie zu einer Nacht mit REAL MADRID

Der Eintritt ist frei, ein tagesaktuelles, negatives Covid 19 Testergebnis ist erforderlich.

REAL MADRID wurde 2015 gegründet.  Zu den letzten Ausstellungen gehören Forde (Genf); SansTitre (Paris); Auto Italia South East (London); Galerie Maria Bernheim (Zürich) und Migros Museum für Gegenwartskunst (Zürich). Im Jahr 2018 wurden sie mit dem Schweizer Kunstpreis Swiss Art Awards ausgezeichnet. Sie nahmen am Recherche-Residency von Pro Helvetia Johannesburg und FAAP-Stiftung in São Paulo teil und sie waren 2019/20 Resident Fellow am Schweizerischen Institut in Rom.

2015 erschuf ich den Namen Real Madrid als Pseudonym, in dem ich mich verstecken kann, eine fiktionale Person, um Werke allein oder im gemeinschaftlicher Praxis zu erschaffen. Zu oft bedienen sich die Massenmedien am kreativen Fundus des Undergrounds, nur um dessen Bedeutung zu verflachen; mit dem Namen Real Madrid soll dieser Prozess auf den Kopf gestellt werden, in dem es fast unmöglich wird, mich auf Suchmaschinen aufzuspüren.

*OH! Queer*

Die B.L.O. Ateliers – LockKunst e.V. präsentieren in Zusammenarbeit mit den Künstler:innen Ramin Parvin und Irina Novarese ab Juni 2021 eine monatliche Reihe von 6 Veranstaltungen mit geladenen Berliner Künstler:innen aus dem cross-kulturellen, queeren Kontext. Sie bieten dem Lichtenberger Publikum eine außergewöhnliche, vielseitige Plattform um Neugierde auf queer-künstlerische Ausdrucksformen zu wecken.

Zu den queeren Darbietungen aus den Bereichen Musik, Performance, bildende Kunst und Aktivismus kommen die Akteure mit dem Publikum ins Gespräch. Die Vorstellungen finden in der Kantine und im Garten der B.L.O. Ateliers statt. Der Eintritt ist kostenlos, um Voranmeldung wird gebeten.

Zu der Veranstaltungsreihe konnten die B.L.O. Ateliers DJ Ipek (Musik), Prince Emrah und QueerBerg (Kollektiv – Performance, Tanz), Real Madrid (Kollektiv – Bildende Kunst), D’Andrade (bildende Kunst) u.A. als Gastkünstler:innen gewinnen.

*OH! Queer* ist gefördert durch Bezirkskulturfonds Lichtenberg, Berlin.