Ohr des Malchus – ein akustisches Minenfeld, von Miriam Sachs

Am 26. 9. ab 18:00 eröffnet unsere multimediale Installation OHR DES MALCHUS – ein akustisches Minenfeld. Es ist ein Modul im Rahmen unseres Jahresprojektes „Eidesstattliche Verleumdungen“ – der Fall des Schriftstellers Gustav Regler.Auch in unserer Installation (Sound-Design und Konzept: Leo Solter; Projektionen: Miriam Sachs) spielt die Hetzkampagne eine Rolle, die einsetzte, als der Kommunist, Widerstandskämpfer, und vor allem Idealist Gustav Regler im Zuge des Stalinismus aus der Partei austrat. In unserer Ausstellung könnt Ihr die Maschinerie selbst in Gang setzen, hören, horchen, selbst sprechen, schweigen, lesen, einlesen und vor allem Euch Euer eigenes Bild machen.

spanien

Vernissage ab 18:00 im Projektraum K22 der BLO-Ateliers

Live-Musik ab 21:00 „Les Lunettes“ – in der Kantine des BLO Ateliers (selbes Gebäude)

Gefördert durch das Kulturamt Berlin-Lichtenberg, das Ministerium für Kultur und Bildung des Saarlands, den Kiezfond Lichtenberg und das Gustav Regler Archiv, Merzig. Kooperationspartner: Stadtbibliotheken Lichtenberg-Hohenschönhausen.

Besonderen Dank an Annemay Regler-Repplinger für die Erlaubnis, die Texte Reglers zu verwenden.