Tag des guten Lebens im Kaskelkiez?

Hallo liebe Anwohner*innen in der Victoriastadt,

Wie wäre es mit einem „Tag des guten Lebens“ im Kaskelkiez?

Die Grundidee sieht im Groben so aus:
Am Tag des guten Lebens wird ein ganzer Kiez zum Gemeingut, das von der Anwohnerschaft gemeinsam mit der organisierten Zivilgesellschaft und den Kulturakteuren „von unten regiert“ wird – nach selbst entworfenen Konzepten des guten Lebens. Am „Tag des guten Lebens“ sind alle Straßen im Quartier autofrei und werden in einen Freiraum und Gemeinschaftsraum für die Anwohnerschaft umgewandelt. Alle Aktionen sind nicht kommerziell: Es darf nichts verkauft und nichts gekauft, sondern in der Nachbarschaft nur geschenkt und geteilt werden.
So war das in Köln: http://www.tagdesgutenlebens.de

Eigentlich eine ganz nette Idee, oder?
Aber der Kaskelkiez ist Dein Kiez, also was hältst Du davon?
Aber weil der Tag des guten Lebens nicht ohne die Bewohner*innen eines Kiezes funktioniert, wollen wir gerne Deine Meinung dazu wissen.
Deshalb:
Komm zur Infoveranstaltung „Tag des guten Lebens im Kaskelkiez?“ und diskutier mit uns!

Am 27.9.2018 um 19 Uhr.

Wir wollen gemeinsam mit den Initiator*innen die Idee genauer vorstellen und mit allen Interessierten überlegen, ob das ne Idee für den Kaskelkiez wäre und wie das umgesetzt werden könnte.