Finale der EIDESSTATTLICHN VERLEUMDUNGEN – Der Fall Gustav Regler, von Miriam Sachs

Samstag, der 31. Oktober 2015 um 18:00 Uhr Lese-Performance in der Kantine,
nach einem Ausschnitt aus Gustav Reglers Roman „Die Saat“
eine Produktion von Film Riss Theater + BLO Dauer: ca 1 h 15
Es lesen: Miriam Sachs, Leo Solter und Christoph Schlemmer; Video-Projektion: Miriam Sachs
Regler schrieb die SAAT im Exil, nachdem er Hitler-Deutschland verlassen hatte; der Roman spielt zwar im Mittelalter, die Bauernkriege dienten Regler damals als Szenario für Regime-Kritik.
Auch heute wirken viele Passagen noch hochaktuell: Bei den Gesprächen und Kämpfen der Regler’schen Helden, dem leicht traumatisierten Helden Jofl Fritz und dem fast allwissenden und immer hungrigen Martin, der ebensogut ein Zeitreisender zwischen drei Epochen sein könnte, geht es um das Spiel und das Geschäft mit Feindbildern und Angst, Glaubenskriege und Islamophobie…

miriam_sachs_finale_gustav_regler
Foto: Christoph Schlemmer als traumatisierter Bauernkriegsheld Jofl Fritz – hier gerade im Puff

mehr info