Veranstaltungen & Workshops am 15/01/2022

*OH! Queer* #5 – Eythar Gubara – Samstag 15. Januar

15/01/2022 ⋅ 17:00
Samstag 15. Januar 2022 – von 17.00 bis 20.00 Uhr *OH! Queer* lädt Sie zu einer Nacht mit EYTHAR GUBARA Der Eintritt ist kostenlos. Es gilt die 2G+ Während der Veranstaltung am 15.01.2022 müssen alle Teilnehmer:innen durchgehend eine FFP2-Maske tragen. Wir empfehlen den Teilnehmer:innen sich zuvor testen zu lassen.   Ich bin eine sudanesischer bildende Künstlerin seit 2013 und übe mich seither darin, eine gute Fotografin zu werden. 2014 trat ich der sudanesischen Fotografengruppe bei, um mehr zu erfahren und mein Wissen über diese Art von Kunst zu erweitern. Durch meine Reise versuche ich, meine Wahrnehmung der Welt durch visuelle Inhalte und Erzählungen zu offenbaren. Ich versuche, die Kunst der Fotografie als Werkzeug für Bewusstsein und Veränderung zu nutzen. Als Menschenrechtsaktivistin im Allgemeinen und für Frauen und die Queer-Community im Besonderen arbeite ich daran, künstlerische Botschaften durch die Fotografie zu vermitteln, um die Menschenrechte zu verteidigen, insbesondere im Sudan. Und dass ein einziges Bild einen großen Unterschied in der Gesellschaft bewirken kann. Ich strebe nach Veränderung, und ich glaube, dass Kunst für Veränderung steht. Ich arbeite auch als individueller Aktivist für die Rechte der LGBTQI+ Gemeinschaft mit verschiedenen Organisationen im Nahen Osten.   *OH! Queer* Die B.L.O. Ateliers – LockKunst e.V. präsentieren in Zusammenarbeit mit den Künstler:innen Ramin Parvin und Irina Novarese im Jahr 2021 eine monatliche Reihe von Veranstaltungen mit geladenen Künstler:innen aus dem cross-kulturellen, queeren Kontext. Sie bieten dem Publikum eine außergewöhnliche, vielseitige Plattform, um Neugierde auf künstlerische Ausdrucksformen und internationale politische Realitäten im Bezug zu LGBTQI+ Gemeinschaften zu wecken. Der Eintritt ist kostenlos. Es gilt die 2G+ Während der Veranstaltung am 15.01.2022 müssen alle Teilnehmer:innen durchgehend eine FFP2-Maske tragen. Wir empfehlen den Teilnehmer:innen sich zuvor testen zu lassen. *OH! Queer* ist gefördert durch Bezirkskulturfonds Lichtenberg, Berlin.

*OH! Queer* #6 – Sujatro Ghosh – Samstag 15. Januar

15/01/2022 ⋅ 17:00
Samstag 15. Januar 2022 - von 17.00 bis 20.00 Uhr *OH! Queer* lädt Sie zu einer Nacht mit SUJATRO GHOSH Der Eintritt ist kostenlos. Es gilt die 2G+ Während der Veranstaltung am 15.01.2022 müssen alle Teilnehmer:innen durchgehend eine FFP2-Maske tragen. Wir empfehlen den Teilnehmer:innen sich zuvor testen zu lassen.     SUJATRO GHOSH (India) multidisziplinärer Künstler und Aktivist, lebt derzeit in Berlin. Er glaubt, dass Kunst, die ein Gespräch über soziales Handeln anstößt, eine Form des politischen Protests ist, der erfordert, dass die anderen Stimmen gehört werden. Diese Dringlichkeit, für die richtige Sache zu kämpfen, um eine Veränderung herbeizuführen, möchte er durch seine Kunst vermitteln. Im Laufe der Zeit habe ich durch meine Arbeit gelernt, dass die Kunst eine wichtige Rolle dabei spielt, uns bei der Meinungsbildung zu helfen, uns über die Wahrheit aufzuklären und Denkweisen zu verändern. Das war schon immer das Bestreben hinter all meinen Arbeiten zu sozialen Themen wie den Rechten von Queers, den Spannungen in der Diaspora und den Rechten der Frauen. Mit meiner Kunst möchte ich die Geschichten ihres Kampfes einfangen, der manchmal das Ergebnis institutionalisierter Ungerechtigkeitsmechanismen ist, und die Dringlichkeit, für eine richtige Sache zu kämpfen, um Veränderungen herbeizuführen, vermitteln. Ich versuche, den Stimmlosen eine Stimme zu geben und den Machtlosen Macht zu verleihen.  Er möchte die Kultur als Waffe einsetzen, um Gespräche über die Revolution zu führen. *OH! Queer* Die B.L.O. Ateliers – LockKunst e.V. präsentieren in Zusammenarbeit mit den Künstler:innen Ramin Parvin und Irina Novarese im Jahr 2021 eine monatliche Reihe von Veranstaltungen mit geladenen Künstler:innen aus dem cross-kulturellen, queeren Kontext. Sie bieten dem Publikum eine außergewöhnliche, vielseitige Plattform, um Neugierde auf künstlerische Ausdrucksformen und internationale politische Realitäten im Bezug zu LGBTQI+ Gemeinschaften zu wecken. Der Eintritt ist kostenlos. Es gilt die 2G+ Während der Veranstaltung am 15.01.2022 müssen alle Teilnehmer:innen durchgehend eine FFP2-Maske tragen. Wir empfehlen den Teilnehmer:innen sich zuvor testen zu lassen. *OH! Queer* ist gefördert durch Bezirkskulturfonds Lichtenberg, Berlin.