Veranstaltungen & Workshops im September 2022

Lange Nacht der Bilder 2022

02/09/2022 ⋅ 18:00
Auch in diesem Jahr öffnen die B.L.O.-Ateliers zur Langen Nacht der Bilder ihre Türen und zahlreiche Künstler*innen stellen ihre Werke aus. Ausstellende Künstler*innen: Aleksandra Kononchenko Almut Müller und Mira Bachkur, Malerei Antje Taubert, Malerei/Zeichnung Bettina Jungwirth, Siebdruck Bora Yediel Christa Fülbier, Installation Cornelia Es Said, Malerei D’Andrade Danylo Shumikhin, Zeichnungen HIER&JETZT: Connections, Films Ilona Kowalschek, Malerei Irina Novarese, Installation Johan Robin, Film und Installation Kinoka, Installation Kristen Cooper,Installation Leo Rende, Fotografie Mariia Kulchytska, Fotografie Mischa Badasyan, Fotografie und Performance Özlem Sarıyıldız, Video Peter Tietz, Bildhauerei Ronak Moshtaghi Sabine Alex, Fotografie Segii Dobrunov Senem Aytac, Film Shirin Ashkari, Malerei und Video Simone Klag, Steinbildhauerin st37 Alexander Dammeyer und Thomas Fliege Sujatro Ghosh, HYMN FOR FOOD Tereza und Iara Guedes, Performance Thomas Knof, Malerei Uli Westphal, Fotografie Zeynep Arıkan, Zeichnung, Fotografie und Installation Zoltan Kunckel, Video- und Performancekunst Wann: 02.09.2022, 18:00 - 24:00 Uhr Wo: Kaskelstraße 55, 10317 Berlin   Weitere Informatioen unter www.langenachtderbilder.de

HIER & JETZT: Connections / OPEN STUDIO

23/09/2022 ⋅ 18:00
Open Studio und Artist Talk mit der Residentkünstler:in D'ANDRADE (BR) in den B.L.O. Ateliers. Freier Eintritt D'Andrade ist eine nicht-binäre Musiker:in, Dichter:in und Schriftsteller:in, deren konzeptioneller Ansatz sich an Afro-Futurismus und dekolonialer Theorie orientiert, sowie an der Entwicklung von investigativen Arbeiten, neuen und Gegen-Narrativen durch Sounddesign, Codierung, Archive und Interaktionen. D'Andrade war Mitkurator:in des interdisziplinären Festivals "Jardim Suspenso" in Brasilien und gründete 2020 das Soloprojekt "Noise Vivarium", das auf offenen Workshops mit Sound, Dekolonialität und Natur basiert. Ihre Arbeiten wurden an internationalen Orten sowie in Berlin ausgestellt, darunter die Sophiensäle, feldfünf, nGbK, Iwalwahaus und das AKE ARTS & BOOK FESTIVAL in Nigeria. mehr Informationen hier   HIER & JETZT: Connections wird gefördert aus Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds des Bezirks Lichtenberg von Berlin / Fachbereich Kunst und Kultur. Der Integrationsfonds ist eine Maßnahme des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation Geflüchteter des Senats von Berlin.