K22 Archiv

K22 Projektraum frei

In 2019 ist das K22 für eine Vermietung frei!
In 2019 ist der Projektraum K22 – ein grosses, helles Atelier im Kantinengebäude zu vermieten.

KIN*K Beamerübernahme mit Kunst

Wir möchten Sie herzlich einladen und freuen uns sehr die neue Reihe von Kunst-Films-Screenings mit Aykan Safoğlu zu beginnen.

ON SCREEN: OFF-WHITE TULIPS * Aykan Safoğlu (TR-2012)

Donnerstag 29. März * Einlass 20.00 Uhr

Open studio / Theresa Schubert & Margherita Pevere

In Theresa and Margherita’s practice, studio goes beyond traditional art practice and also stands as exploratory bio lab with different kinds of living organisms such as fungi, slime molds as well as bacterial colonies and their products.

Through unique individual aesthetics, both artists unites their approach to rethink materiality and directly engage with (living) materials in a personal and innovative way.

OPEN STUDIO – Dachil Sado & Omer Alshaer

Nach zwei Monate Residenz im BLO, Dachil und Omer werden ihre Arbeiten präsentieren und das Atelier zu den nächsten Künstler Yaser Safi weiterzugeben.

After two months working at BLO Dachil and Omer will present their works before leaving the studio to the next resident Yaser Safi.

OPEN STUDIO – Wasim Ghiroui

Visueller Künstler, Schriftsteller, Filmemacher.

Wasim Ghrioui, geboren in Syria, lebt seit 2013 in Deutschland/Berlin und wird bis ende Mai in den BLO Ateliers arbeiten.

Donnerstag 18. Mai, 19 Uhr.

Hier und Jetzt: Events & Exhibitions

“HIER und JETZT” (HERE and Now) is a residency project for artists in exile, who are living in Berlin and have the need for a working space for their artistic production. Our intention is to offer the possibility for exchange between artists in exile and the artists of the BLO Ateliers.

Hier und Jetzt: Selected Artists

›› Wasim Ghiroui: Visual Artist, Writer, Film

›› Dachil Sado: Performance

›› Yaser Safi: Etching, Painting, Sculpture

Souvenir

Ausstellung: Reflexionen über die Subjektivität von Erinnerungen

Exponate von Carolina del Pilar und Annabelle Dorn

Facing Reality

Eine Ausstellung von und mit:

Andreas Arndt
Christa Fülbier
Andrea Hartinger
Johannes Lauter
Wolfgang Lugmair
Danielle Scheuer
Heiko Sievers

Eröffnung: Donnerstag 29.9. – 19 Uhr

K22 lädt ein!

Ihr seid darum herzlich eingeladen am: Sonntag den 20. März zwischen 13:00 und 16:00 zum Atelierbesuch in das Gastatelier K22 zu kommen. Die Künstlerin Sandra Hauser wird ihre Arbeiten vorstellen, dazu gibt es hausgemachten Kaffee, Tee und Kuchen!

K22 Project space to let

Studio to let beginning 2019!
In 2019 the project space K22 – a bright large working space for artists – is available for rental.

Finissage des Ohr des Malchus – ein akustisches Minenfeld, von Miriam Sachs

Am 6. November, 18:00 - 22:00 Herzliche Einladung zur Finissage der interaktiven Installation: DAS OHR DES MALCHUS im Projektraum K22. Stimmen, Geräusche und bewegte Filme zum Leben Gustav Reglers mischen sich, je nach Schritt und Tritt, per Knopfdruck und manchmal schon durch Eure Anwesenheit.

Gefördert durch das Kulturamt Berlin-Lichtenberg, das Ministerium für Kultur und Bildung des Saarlands, den Kiezfond Lichtenberg und das Gustav Regler Archiv, Merzig. Kooperationspartner: Stadtbibliotheken Lichtenberg-Hohenschönhausen.

Besonderen Dank an Annemay Regler-Repplinger für die Erlaubnis, die Texte Reglers zu verwenden.

Finale der EIDESSTATTLICHN VERLEUMDUNGEN – Der Fall Gustav Regler, von Miriam Sachs

Samstag, der 31. Oktober 2015 um 18:00 Uhr Lese-Performance in der Kantine, nach einem Ausschnitt aus Gustav Reglers Roman "Die Saat" eine Produktion von Film Riss Theater + BLO Dauer: ca 1 h 15 Es lesen: Miriam Sachs, Leo Solter und Christoph Schlemmer; Video-Projektion: Miriam Sachs Regler schrieb die SAAT im Exil, nachdem er Hitler-Deutschland verlassen hatte; der Roman spielt zwar im Mittelalter, die Bauernkriege dienten Regler damals als Szenario für Regime-Kritik. Auch heute wirken viele Passagen noch hochaktuell: Bei den Gesprächen und Kämpfen der Regler'schen Helden, dem leicht traumatisierten Helden Jofl Fritz und dem fast allwissenden und immer hungrigen Martin, der ebensogut ein Zeitreisender zwischen drei Epochen sein könnte, geht es um das Spiel und das Geschäft mit Feindbildern und Angst, Glaubenskriege und Islamophobie... Foto: Christoph Schlemmer als traumatisierter Bauernkriegsheld Jofl Fritz - hier gerade im Puff mehr info

Ohr des Malchus – ein akustisches Minenfeld, von Miriam Sachs

Am 26. 9. ab 18:00 eröffnet unsere multimediale Installation OHR DES MALCHUS - ein akustisches Minenfeld. Es ist ein Modul im Rahmen unseres Jahresprojektes "Eidesstattliche Verleumdungen" - der Fall des Schriftstellers Gustav Regler.Auch in unserer Installation (Sound-Design und Konzept: Leo Solter; Projektionen: Miriam Sachs) spielt die Hetzkampagne eine Rolle, die einsetzte, als der Kommunist, Widerstandskämpfer, und vor allem Idealist Gustav Regler im Zuge des Stalinismus aus der Partei austrat. In unserer Ausstellung könnt Ihr die Maschinerie selbst in Gang setzen, hören, horchen, selbst sprechen, schweigen, lesen, einlesen und vor allem Euch Euer eigenes Bild machen.

Vernissage ab 18:00 im Projektraum K22 der BLO-Ateliers

Live-Musik ab 21:00 "Les Lunettes" - in der Kantine des BLO Ateliers (selbes Gebäude)

Gefördert durch das Kulturamt Berlin-Lichtenberg, das Ministerium für Kultur und Bildung des Saarlands, den Kiezfond Lichtenberg und das Gustav Regler Archiv, Merzig. Kooperationspartner: Stadtbibliotheken Lichtenberg-Hohenschönhausen.

Besonderen Dank an Annemay Regler-Repplinger für die Erlaubnis, die Texte Reglers zu verwenden.

Eidesstattlichen Verleumdungen – Der Fall Gustav Regler, von Miriam Sachs

Samstag, 25.7. ab 18:00 - OFFENES ATELIER - Lektüre und Film,

zum Projekt EIDESSTATTLICHE VERLEUMDUNGEN - der Fall GUstav Regler mit Texten aus "Das Ohr des Malchus" und dem Film DEN HIMMEL AUF ERDEN SUCHEN (über Reglers Exil in Mexiko)

Ab 25.7., jeden letzten Samstag im Monat öffene ich meinen gerade neu bezogenen Projektraum K22 auf dem BLO Gelände (Kaskelstr. 55, direkt am S-Bhf Nöldner Platz) und lade Euch zu Themenabenden ein, die sich mit Reglers Biographie auseinandersetzen, so wie dem Phänomen der Verleumdung, das der Idealist Regler, nachdem er - desillusioniert vom Stalinismus - aus der Partei ausgetreten war, am eigenen Leibe zu spüren bekam. Am kommenden Samstag blättern wir ein bißchen in Reglers Autobiographie DAS OHR DES MALCHUS und machen einen Sprung nach Mexiko: der Film DEN HIMMEL AUF ERDEN SUCHEN befasst sich mit Reglers Exil in Mexiko. Anders als seine damaligen Kollegen Anna Seghers, Bodo Uhse, Egon Erwin Kisch uva, die sich an der Hetzkampagne beteiligten, kehrte Regler nie mehr aus dem Exil zurück, zwar durchaus unterwegs in der Welt, mit kurzen Aufenthalten in Deutschland, aber doch immer jenseits seiner Heimat.

https:://www.carpediem-filmproduktion.de/index.php?main=projekt&id=17

mehr Info: https://miriamsachs.wordpress.com/gustav-regler-preis/

Mahela Rostek / Quintin Mahlow – Offenes Atelier

Wir laden Sie/Euch herzlich ein, uns in unserem temporären Atelier zu besuchen. Am 28. und 29. März 2014 von 14 - 20 Uhr zeigen wir den Entwicklungsstand unserer aktuellen Projekte. Wir haben uns die letzten zehn Wochen den Projektraum K22 der BLO-Ateliers geteilt. Was unsere Arbeit verbindet, ist das erste Mal ...Mahela Rostek realisierte bisher Performance-Projekte. In ihrer neusten Arbeit EINERvonTAUSEND zeigt sie zum ersten Mal Leuchtobjekte, die man nicht nur erleben, sondern auch besitzen kann. Über die nächsten Jahre entstehen eintausend leuchtende Kraniche, denn wer tausend Kraniche faltet, darf sich von den Göttern etwas wünschen. Quintin Mahlow arbeitet als Volljurist und hat zum ersten Mal ein Atelier für seine künstlerische Arbeit angemietet. Er stellt Collagen zusammen, die er als Botschaften von einer un(ter)bewussten Innenwelt begreift. Wir freuen uns, mit Ihnen/Euch ins Gespräch zu kommen! Mahela Rostek www.mahelarostek.de Quintin Mahlow www.artdoxa.com/QuintinNathanMahloW Wegbeschreibung: Projektraum K22 / BLO Ateliers Kaskelstr. 55, 10317 Berlin am S-Bahnhof Nöldnerplatz Achtung, das Gelände ist nicht für Stückelschuhe geeignet! Wir treffen Sie/Euch zu jeder vollen Stunde am Einfahrtstor zum Gelände. Für Abenteuerlustige: Durch das Metalltor, geradeaus, zur linken Seite kommt das Hexenhaus, rechts eine alte Kantine, dort rechts in den Weg einbiegen, die erste Türe rechts, es riecht nach Geschichte, den ersten Gang links und dann sind Sie angekommen.

Johannes Ziegler – Offenes Atelier

Johannes Ziegler zeigt in einer dialogischen Präsentation ausgewählte Bilder aus den letzten Jahren zusammen mit Arbeiten, die während seines dreimonatigen Aufenthaltes in den BLO-Ateliers in Berlin entstanden sind.

Ausstellung [*!,-„/;+º]

Ein Projekt von Christa Fülbier und Judith Karcheter Das Gast-Atelier K22 wird in der Zeit vom 22.6. bis 26.6. zum Ausstellungsraum. Christa Fülbier und Judith Karcheter haben weitere Künstler/innen eingeladen, um sich an einer gemeinsamen Ausstellung zu beteiligen. Diese Gäste wiederum laden auch jeweils einen Gast ihrer Wahl ein. Auf diese Art entsteht ein neues Netzwerk. Die Initiatorinnen werden selbst ¸berrascht und hoffen auf eine spannende Begegnung.

Kali Emerald Fisher – Ausstellung

KALI EMERALD FISHER Greyscale Abstractions Mixed media paintings exploring light and shadow Unsere derzeitige Gastkünstlerin Kali Emerald Fisher aus Kanada präsentiert zum Abschluss ihres Aufenthaltes in unserem Gastatelier K22 ihre Arbeiten am Freitag den 29.Juni ab 20.00 Uhr. Im Anschluss Party mit internationalen DJs in der Kantine.