Lichtenberg Archiv

Release Konzert und Sound Installationen

Hiermit begrüßen wir Sie zu unserem einjährigen Projekt HYMN for Food.  Mit großer Vorfreude laden wir Sie zu unserem großen Konzert am Freitag, den 9. Dezember 2022 in den B.L.O. Ateliers in Lichtenberg ein.   Mit:  Kei Watanabe Robert 'Chi' Machiri Catriona Shaw und Frèd Bigot Bidisha Das Zsolt Sörés Sujatro Ghosh   Türöffnung um 19 Uhr Eintritt frei @ B.L.O. Ateliers - Kaskelstr. 55 - 10317 Berlin (S-Bahn Nöldnerplatz)   HYMN for Food versucht, viele Zeitordnungen rund um das Essen und seinen Platz in der intimen und öffentlichen Erinnerung zu verdeutlichen. Wir präsentieren Ihnen ein Album mit fünf Tracks, von denen jeder ein Geflecht aus persönlichen Geschichten rund ums Essen ist, die durch Feldaufnahmen von Wohnungen und öffentlichen Orten kommentiert werden. Darüber hinaus wird der Bezirk Lichtenberg, der aufgrund seiner lebendigen Migrantengemeinschaften ein Schmelztiegel verschiedener Essenskulturen ist, als Beatbox, Studio und Playlist imaginiert. Wir stellen uns Sound als ein Ereignis, eine Schleife, eine Reiseroute und auch als ein Ausströmen aus einem "Sonst-wenn" vor. Alle vorgestellten Kunstschaffenden kehren in eine Zeit vor der Gegenwart zurück, um den Einfluss von Klang und Musik auf ihre jeweilige Praxis zu ergründen.   Dieses Projekt ist eine Hommage an alle Bauern und Aktivisten, die für den Zugang zu Lebensmitteln, Ernährung und gleiche Rechte kämpfen. Dieses Album ist auch dem verstorbenen Kultsänger Sidhu Moose Wala gewidmet. HYMN for Food ist ein Projekt von Sujatro Ghosh Projektassistenz Irina Novarese   Projekt gefördert durch den Bezirkskulturfonds Lichtenberg Projekt im Kooperation mit den B.L.O. Ateliers, Lockkunst e.V.

Stellenausschreibung: Projektkoordinator*in (m/w/d) für die B.L.O. – Ateliers gesucht (20h/Woche)

Die B.L.O. Ateliers | Lockkunst e.V. sind eine selbstverwaltete, heterogene Ateliergemeinschaft und ein Kunst- und Kulturort auf dem ehemaligen Bahnbetriebswerk Gelände- in Berlin-Lichtenberg. Rund 60 internationale Künstler:innen und Kulturproduzent:innen arbeiten in einem vielseitigen Spektrum, darunter im den Bereichen Bildende Künste, Theater/Performance, Musik, innovatives Handwerk und Kunsthandwerk, Fotografie, Holz- und Metallbau, Filmproduktion und Technik für Spezialeffekte. Der gemeinnützigen Trägerverein Lockkunst e.V. wendet sich in den B.L.O. Ateliers mit Konzerten, Workshops, Filmvorführungen, Vorträgen, Theater und Ausstellungen an die Öffentlichkeit. Er organisiert regelmäßig gemeinnützige Projekte mit verschiedenen kulturellen und kommunalen Partnern. Mehr Informationen unter www.blo-ateliers.de. Um das Gelände auch nach 2024 weiterhin als Kulturort nutzen zu können, ist der Lockkunst e.V. derzeit mit Akteur*innen der DB und aus Kultur und Politik im Gespräch. Die zukünftige Projektkoordinator*in wird dabei ein wichtige Rolle als verlässlicher Kommunikationsknotenpunkt einnehmen. Aufgaben und Tätigkeitsschwerpunkte: Ansprechpartner*in für Vereinsmitglieder, Projektpartner*innen sowie für den Vermieter des Geländes (DB Netz AG) Aufbau und Pflege von Netzwerken in Politik und Kultur Betreuung des Veranstaltungsraumes (Vermietung/Abrechnung) Organisation von 2-3 größeren Veranstaltungen des Vereins pro Jahr sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Akquise von Fördermöglichkeiten Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Vorstands- und Vereinssitzungen; Pflege der Mitglieder-Listen Mitwirkung bei Vertragsverhandlungen und -abschlüssen des geschäftsführenden Vorstands Betreuung und Koordinierung der ehrenamtlichen Arbeit innerhalb des Vereins Wir wünschen uns: eine Person mit Erfahrung im Projektmanagement oder in der gemeinnützigen Vereinsarbeit und Interesse an einer langfristigen Zusammenarbeit eine außerordentlich gute Kommunikationsfähigkeit eine selbstständige, strukturierte und verantwortungsvolle Arbeitsweise Freude an Kunst und Kultur Erfahrung in der Akquise von Fördermöglichkeiten Erfahrung in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und in der Überarbeitung und Mitgestaltung von Webseiten Engagement und Kreativität eine undogmatische Persönlichkeit und Reflexionsfähigkeit Gute Kenntnisse in MS Office Sprachkenntnisse in Englisch in Wort und Schrift sind von Vorteil Wir bieten: eine offene und lebendige Vereinskultur ein kreatives Arbeitsumfeld in einer Oase der Natur mitten in der Stadt 30 Urlaubstage (bei einer 5-Tage Woche) Bruttogehalt: 1.720,-€ eine zunächst befristete Stelle bis 07/2024 mit Option auf Verlängerung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte senden Sie dazu Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Referenzen ausschließlich digital in einem einzigen PDF‐ Dokument bis zum 24.07.2022 an info(at)blo-ateliers.de Fragen zur Ausschreibung beantwortet Ihnen Konstanze Scheidt unter 030/55 66 93 93. Eine Besetzung der Stelle ist zum nächst möglichen Zeitpunkt angestrebt. Download der Stellenausschreibung als PDF

Berliner Abendblatt 05.10.2019 – Lichtenberger Kaskelkiez – B.L.O.-Ateliers wollen ihr Gelände kaufen

  „Wir stehen noch ganz am Anfang der Verhandlungen. Aber wir werden auf jeden Fall versuchen, gemeinsam mit dem Senat die Dinge im Sinne der Blo-Ateliers umzusetzen“, sagt Grunst, ein bekennender Fan des Lockkunst e.V. Über Preis und Termin wurde dafür bisher noch gar nicht verhandelt. Das soll nun folgen. Neben dem jetzt genutzten Gelände könnte dann auch ein bislang ungenutzter Lokschuppen und weitere angrenzende Grundstücksteile der DB AG in die gemeinsame Planung aufgenommen werden. Link zum Artikel Pdf-Datei zum Download

Suppe&Mucke – kein Straßenfest 2019

Suppe & Mucke findet dieses Jahr auf dem Gelände der B.L.O. Ateliers statt: am Samstag, den 5. Oktober 2019 ab 14 Uhr - wie immer für umme & draussen! Ab 22 Uhr geht es drinnen musikalisch weiter, mit einer kleinen Soli-Spende am Einlass. Dieses Jahr gibt es keine klassischen Stände, sondern die Initiativen nutzen die begrenzte Fläche für Workshops, Mitmach-Projekte, Kinderfest und von den Projekten selbst gestaltete Räume. Zu den Mitwirkenden gehören: #200Häuser I A100 stoppen I Arbeitsweg e.V. I arch.id I Bucht für Alle I Gerechter Welthandel I Kollegen 2,3 I Schenkladen I Sperrtechnik Sport e.V. I Stadtboden Stiftung I Stadtteilbüro Friedrichshain I Vetomat I Volksentscheid Transparenz Wir freuen uns auf euch! PROGRAMM (Outdoor) 14.00 SUPA STAR SOUNDSYSTEM (HipHop/Funk, Worldmusic) 15.00 RÄUME BEHALTEN, RÄUME GESTALTEN (Diskussion) 16.30 SOLO PÁJAROS (Mestizo, Reggae) 17.30 PLEASURE TRIPS (Indie Rock, Proto-Punk) 18.30 GUVI BOSCH (HipHop, TripHop, MPC) 19.30 KNOCKOUT KNOB & GUESTS (Electro-Pop-Session) 20.30 DJ MEGAOHM (60/70ss, Disco/Funk, Rhythm’n’Blues) APRÉS SOUP (Indoor) 22.30 KOMMA KLAUS (Puppen-Musik-Theater) 23.15 TUNEUP SOUND COLLECTIVE (Funk, Jazz, Elektro) 00.45 OSTBERLIN ANDROGYN (Rap, Trap) 01.30 MOONWALKA (HipHop/Funk, Tropical, Bassmusik) 04.00 SERAPHIM (Tropical/Worldmusic, Bassmusik/Dubstep)  

Lange Nacht der Bilder
Freitag, der 6. September 2019

Seit Anfang an nimmt unsere Ateliergemeinschaft an der Langen Nacht der Bilder teil, so auch am Freitag, den 6. September 2019. Dieses Jahr wird B.L.O.-Ateliers von der Bustour 3 „Tour der Kontraste“ mit der Schauspielerin Anna Ortmann  angesteuert. Ausstellende Künstler*innen: Almut Müller, Malerei Bernd Fuchs, Holzgraphik, Linoldruck Christa Fülbier, Druckgraphik  Cornelia Es Said, Malerei  Halim Karabibene, Malerei, Radierung Johanna Eckhardt, Fotoausstellung "Der alte König in seinem Exil" Jörg Reinhard KINOKA, Rauminstallation Mika Clemens & Eckhard Lindenblatt, Fotografie Özlem Sariyildiz, Videoinstallation Ramin Parvin, Malerei, Zeichnung, Druck Shirin Ashkari, Malerei  Simone Klang, Bildhauerei Thomas Knof, Malerei Yaser Safi, Druck Zoltan Kunckel, Installation „Apographon series“  Musikalisch unterhält j.äzzt Performance: DIE KOMPANIE "Ajankulku - so ein bisschen der Lauf der Zeit" 21:00 Uhr Innenhof Tereza und Iara Guedes "KAMI" jap./shinto Geister oder Götter, 20.00/22.00/23.00 Uhr Atelier KINOKA Führungen: 19:00, 20:00, 21:00 und 22:00 Uhr

RBB inforadio kultur 23.08.2019 – Berlin is not Bayreuth

RBB Inforadio Kultur Beitrag zum zum Wagner-Festival Berlin is not Bayreuth in den B.L.O. Ateliers "Berlin is not Bayreuth": Opernfestival in den B.L.O-Ateliers

Richard Wagner meets Deutschrap – dafür sorgt das Festival "Berlin is not Bayreuth", das am Wochenende stattfindet. Auf dem Gelände der B.L.O. Ateliers beim Nöldnerplatz gibt es Oper mal ganz unorthodox. Reporter Anton Stanislawski war bei einer der letzten Proben dabei.

Link zum Beitrag (audio)

Fête de la Musique 2019

Freitag 21. Juni 2019, ab 16 Uhr

* “Herr und Frau S.”, Frocotronischen Jazz
* “The Gonzo Foundation”, Garage Grunge Punk
* “Who Dares To Speak For The Wolf”, Grunge Punk Krach
* “Spikey”, LiebesChanson Punk
* “Old Dust Of Hollow”, Blues Rock
* “BLOW!”, Rock

OPEN STUDIO und PERFORMANCES – DIE KOMPANIE


DIFFUSE LINIEN Eine Gratwanderung zwischen Routine, Ritual und Zwanghaftigkeit
Donnerstag 6. Juni 2019, von 18:30 bis 22:00 Uhr. Performances beginnen um 19:30 Uhr.

DIFFUSE LINIEN Eine Gratwanderung zwischen Routine, Ritual und Zwanghaftigkeit
Thursday 6th June 2019, 6:30 till 10pm. Performances start at 7:30pm
.

Tag der offenen Tür 2019

Samstag 15. Juni 2019

Wir öffnen Tür und Tor: Ateliers und Werkstätten können besucht werden, daneben bieten wir Unterhaltung und Workshops zum Mitmachen und Informieren. Performance, Shows, Konzerte und DJ’s werden zu sehen und zu hören sein. Und natürlich sorgen wir auch für lecker Essen und Getränke um gleich zwei Jubiläen zu feiern …