Kino Archiv

KIN*K Beamerübernahme mit Kunst #9
: GIANLUCA und MASSIMILIANO DE SERIO

ON SCREEN: 

I ricordi del fiume – Die Erinnerungen des Flusses (OMU), von 

GIANLUCA und MASSIMILIANO DE SERIO

. Am Donnerstag den 13. Dezember 2018 um 20.30 Uhr.

Seit langer Zeit liegt „Der Platz“, eine der großen “Favelas” Europas, an den Ufern des Flusses Stura in Turin. Ein Abrissprojekt zerstört eine Gemeinde von mehr als 1000 dort lebenden Menschen. „Die Erinnerungen des Flusses“ porträtiert die letzen Monate der Existenz des Platzes, zwischen Verletzungen, Dramen, Hoffnungen, Leben.

Stadtlichter LOKAL #2 / Film Berlinized

Die Filmreihe Stadtlichter LOKAL findet in Kooperation mit dem Stadtteilzentrum Lichtenberg Nord Alt-Lichtenberg und Licht-Blicke Fach- und Netzwerkstelle statt. Gezeigt werden Berlin-Filme mit dem Fokus auf aktuelle gesellschaftspolitische Themen, die sowohl für die Stadt Berlin als auch im lokalen für den Bezirk Lichtenberg relevant sind.

Berlinized, Lucian Busse, Deutschland 2011 (OmEngUT)

Samstag 10. November 2018 um 20.00 Uhr

KIN*K#8 mit Douglas Boatwright

ON SCREEN:
How High_ Cannibal Sit-in (2003-2018)
A revisiting of a previously unscreened video.

Donnerstag 4. Oktober 2018
20.30 Uhr

KIN*K Beamerübernahme mit Kunst #6: Cherimus

Wir möchten Euch herzlich einladen und freuen uns sehr die Projekte des Künstlerkollektiv CHERIMUS zu präsentieren:

ON SCREEN:
CARNIVAL! NAIROBI, 2018
and other surprises

Donnerstag 30. August * Einlass 20.30 Uhr

KIN*K Beamerübernahme mit Kunst presents FEHRAS PUBLISHING PRACTICES

Thursday 28th June * 21.00   We are pleased to invite you to the presentation of the video works of FEHRAS PUBLISHING PRACTICES. ON SCREEN: “Soapy Postmodern Bathwater” 2017 / 16:9, 24 min. Arabic with English Subtitles The film takes us to the not-so-distant future, to a language laboratory where researchers analyze human bodies – people who have fallen into a coma while reading bilingual art books. Attempting to track the phenomenon, researchers resort to a range of analytical procedures, with the presumption that the language of the books the afflicted bilingual bodies are reading causes the coma. Through an analytical laboratory process, the film studies the effect of bilingualism on cultural bodies, it traces the authority imposed by language – the construction of terms and institutions – on the cultural body and in turn the effect of language on artistic practice and art work. Fehras Publishing Practices (Kenan Darwich, Omar Nicolas, Sami Rustom) is an artist collective established in Berlin in 2015. It was founded as a response to mounting questions concerning the history and presence of art and publishing in the Eastern Mediterranean, North Africa, and the diaspora. Fehras researches issues of publishing through observing and experimenting with its forms, in an attempt to create a new, more extensive culture of critical engagement. Their work was exhibited at the Sharjah Biennale 13, SALT in Istanbul, Villa Romana in Florence, Ashkal Alwan in Beirut, HKW, savvy contemporary in Berlin.   KIN*K - Beamerübernahme mit Kunst is a project by Irina Novarese and Marco Pezzotta in cooperation with B.L.O.-Ateliers and funded by District Cultural Fund Lichtenberg. More information and programm: KIN*K

Sophie-Therese Treska-Dalton bei KIN*K

Wir freuen uns sehr die Arbeit von Sophie-Therese Trenka-Dalton zu präsentieren!

On Screen: NAKHEEL Palm Jebel Ali (2014) und eine Auswahl unveröffentlichten Videomaterials, das im Zuge der Projekte Dubayyland (seit 2009) und Gulfi (2017) entstanden.

KIN*K Beamerübernahme mit Kunst #2

ON SCREEN: “You came here for the killing, didn’t you?” 2017-2018 und weitere Filme von Klara Hobza.

Die künstlerischen Langzeitprojekte von Klara Hobza (geb.1975 in Pilsen, lebt in Berlin) bewegen sich oft an der Grenze des Möglichen. So zeigt beispielsweise Diving through Europe Hobzas Versuch, in den nächsten 30 Jahren Europa von der Nordsee bis zum Schwarzen Meer zu durchtauchen.

Donnerstag 26. April * Einlass 20.30 Uhr

Stadtlichter. Internationale Filmnächte in Berlin 2018

Stadtlichter belebt mit sorgfältig kuratierten Film- und Kulturprogrammen Städtepartnerschaften. 2018 findet erstmalig in Kooperation mit KINK* Kino und Lockkunst e.V. ein zweitägiges Festival zu Lichtenbergs Partnerstädten am 30. Juni und 1. Juli statt. Diese sind: Hoan Kiem Hanoi (Vietnam), Kaliningrad (Russland), Jurbarkas (Litauen), Margareten Wien (Österreich), Białołęka Warschau (Polen), Hajnówka (Polen), Mubukwana Maputo-Ka (Mosambik).

KIN*K Beamerübernahme mit Kunst

Wir möchten Sie herzlich einladen und freuen uns sehr die neue Reihe von Kunst-Films-Screenings mit Aykan Safoğlu zu beginnen.

ON SCREEN: OFF-WHITE TULIPS * Aykan Safoğlu (TR-2012)

Donnerstag 29. März * Einlass 20.00 Uhr

Avo Kaprealian bei Kino Kapriziös

KIN*K Kino Kapriziös präsentiert Houses without Doors von Avo Kaprealian, im Rahmen des Residenzprogramm für Künstler*innen im Exil HIER & JETZT.

Mike Spike Froidl bei Kino Kapriziös

Arthousefilm DAS KRIEGSBEIL 45, D 2011, 50 Min.
German with English Subtitles

As parallel Program to the residency project for artists in exile HIER & JETZT at BLO Ateliers.

Freitag 16. Juni, ab 20:30 Uhr

Iván Andrés Simonovis bei Kino Kapriziös

Documentaries and more by IVÁN ANDRÉS SIMONOVIS as parallel Program to the residency project for artists in exile HIER & JETZT at BLO Ateliers

Iván is a Berlin-based filmmaker from Venezuela, with a BA in Media Sciences from the Philipps Universität Marburg.

Freitag 19. Mai, 20:30 Uhr.

KIN*K with RYTHM

Freitag 24.02.2017, 20:30 Uhr

KIN*K with RYTHM

„Tarantula“ & „Paris is burning“

Stadtlichter. Internationale Lichtenberger Filmnächte

Freitag 15.07.2016, 20.30 Uhr

Kurzfilmen aus Lichtenberg und Kaliningrad

Stadtlichter – City Lights is a new culture and film festival based in Berlin and dedicated to the tradition of its twin cities, which represent the growing together of the interconnected cities in a globalized community. Stadtlichter 2016 focuses on Lichtenberg, a Berlin district going through major changes.

Eric Peter bei Kino Kapriziös

Eric Peter FAMILIAR STRANGERS: Conversations on the Near Future

Jag Mandir Das excentrische Privattheater des Maharadscha von Udaipur