2018 Archiv

Anonyme Zeichner 2018

In der Ausstellung ANONYME ZEICHNER 2018 werden 600 Zeichnungen von 600 internationalen Zeichner*innen anonym, ohne Nennung von Urheberschaft und Titel präsentiert und zu einem symbolischen Einheitspreis von 200 € zum Verkauf angeboten. Nur durch den Kauf kann die Anonymität der Zeichner*innen aufgehoben werden.

14. Juli – 19. September 2018
Ausstellungseröffnung: Freitag, 13. Juli 2018, 18 Uhr

DIE KOMPANIE: PERFORMANCE WORKSHOP

Sonntag 08.07.2018
Wir möchten in diesem Workshop Interessierten die Gelegenheit geben, unsere Arbeitsweise mit Performance kennenzulernen. Der Workshop ist in 3 Elemente gegliedert: Labor (Performanceübungen), Außenwelt (öffentlicher Raum) und Innenwelt (Reflektion). Es sind keine Kenntnisse / Vorerfahrungen / körperlichen Fähigkeiten nötig, allerdings sind Offenheit und Teilnahme am ganzen Workshop gewünscht.

Aus LiBe: MICHAEL GRUNST

28. Juni 2018, 19 Uhr:

Warum sind sie nach Lichtenberg gekommen? Wo waren Ämter und Politik behilflich, wo nicht? Was muss im Zusammenspiel besser werden? Lob, Kritik und Lösungssuche – Fazit: der Bezirksbürger- meister Michael Grunst hat sich viel vorgenommen für die erste Ausgabe seiner neuen Gesprächsreihe – die Auftaktveranstaltung wird eine kritische Liebeserklärung an Lichtenberg.

Ver – Lust „2,896 Tote Blätter Fallen“

Wir laden Euch herzlich ein am 22. Juni 2018 ab 20:00 Uhr mit uns im BLO Ateliers gemeinsam Michaels einjährigen Todestag zu feiern, im wörtlichsten Sinn.

Ein Abend präsentiert von Open Space Performunion.

Ausstellung, Videodokumentation, Hörspiel, Slideshow, Skulpturen, Malerei, Gedichte, Erinnerungen, Träume & Performance Art, im Beisein der Regisseure & Filmemacher.

Und natürlich eine Aftershow Party!

Lange Nacht der Bilder 2018

Auch in diesem Jahr nehmen die B.L.O.-Ateliers an der Langen Nacht der Bilder teil. Als eine der größten Ateliergemeinschaften in Berlin-Lichtenberg repräsentieren sie auf vielfältige Weise die Idee der Kunst ohne Grenzen: International und Interdisziplinär.

Fête de la Musique 2018

// El gran Flinn Sorrow y su inigualable Orquesta Randalera
// The Hans
// Dalling
// Sogenannte – Anarchistische Musikwirkschaft
// The Allers

Schöne Schau in der Scheune

Hohe Decken und pralle Kunst: In einer alten Traktorscheune in Steinfurth bei Karlsburg hat der Steinfurther Maler Mathias Bartoszewski am Sonnabend eine Gruppenausstellung eröffnet, die rund 50 Besucher anzog. Sanfte Stein- und Bronzeskulpturen der Hamburger Künstlerin Sonja Mosick stehen in der Mitte des Raums. An den Wänden: hintergründige Ölgemälde der politisch interessierten Malerin Cornelia Es Said aus Berlin, Aquarelle von Maria Iciak, zudem kraftvolle Malereien von Mathias Bartoszewski und surreale Menschenbilder der menorkinischen Malerin Sonia Orfila Saura.

Sophie-Therese Treska-Dalton bei KIN*K

Wir freuen uns sehr die Arbeit von Sophie-Therese Trenka-Dalton zu präsentieren!

On Screen: NAKHEEL Palm Jebel Ali (2014) und eine Auswahl unveröffentlichten Videomaterials, das im Zuge der Projekte Dubayyland (seit 2009) und Gulfi (2017) entstanden.

KIN*K Beamerübernahme mit Kunst #2

ON SCREEN: “You came here for the killing, didn’t you?” 2017-2018 und weitere Filme von Klara Hobza.

Die künstlerischen Langzeitprojekte von Klara Hobza (geb.1975 in Pilsen, lebt in Berlin) bewegen sich oft an der Grenze des Möglichen. So zeigt beispielsweise Diving through Europe Hobzas Versuch, in den nächsten 30 Jahren Europa von der Nordsee bis zum Schwarzen Meer zu durchtauchen.

Donnerstag 26. April * Einlass 20.30 Uhr

Riviera Club – Soul-Psychedelic Latin-Black-Italo

RIVIERA CLUB IS PUTTING TOGETHER FOR THE FIRST TIME THE BEST SOUL, GARAGE, PSYCHEDELIC, LATIN MUSIC IN BERLIN.

THERE WILL BE ON STAGE TWO OF NEW SENSATIONS OF THE BERLIN UNDERGROUND SCENE AND AS CHERRY ON THE CAKE COCO MARIA AND BAROX TO MAKE THE NIGHT UNFORGETTABLE WITH THE MOST DANCEABLE MUSIC YOU’VE EVER HEARD.

Stadtlichter. Internationale Filmnächte in Berlin 2018

Stadtlichter belebt mit sorgfältig kuratierten Film- und Kulturprogrammen Städtepartnerschaften. 2018 findet erstmalig in Kooperation mit KINK* Kino und Lockkunst e.V. ein zweitägiges Festival zu Lichtenbergs Partnerstädten am 30. Juni und 1. Juli statt. Diese sind: Hoan Kiem Hanoi (Vietnam), Kaliningrad (Russland), Jurbarkas (Litauen), Margareten Wien (Österreich), Białołęka Warschau (Polen), Hajnówka (Polen), Mubukwana Maputo-Ka (Mosambik).

KIN*K Beamerübernahme mit Kunst

Wir möchten Sie herzlich einladen und freuen uns sehr die neue Reihe von Kunst-Films-Screenings mit Aykan Safoğlu zu beginnen.

ON SCREEN: OFF-WHITE TULIPS * Aykan Safoğlu (TR-2012)

Donnerstag 29. März * Einlass 20.00 Uhr

Tag der offenen Tür 2018

Samstag 16. Juni, ab 14 Uhr: Freut euch auf Workshops für Groß und Klein, ein buntes Kinderprogramm, Performances, Feuershow, Djs, Chill-Out Zone, Führungen über das Gelände und Verkaufsaustellungen in den Ateliers.

Das vielfältige Kunstschaffen von Malerei, Zeichnung, Konzeptkunst, Fotografie und Bildhauerei über Bühnenbau und Setdesign bis hin zu kunsthandwerklichen Arbeiten in Wolle, Holz, Beton und Metall, sowie der Kontakt zu einer Kultur der Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung ziehen Jahr für Jahr mehr lokales und internationales Publikum in unsere einzigartige urbane Idylle.

THE FOURTH WALL / INTERSTICES-CRACKS

The work’s group titled THE FOURTH WALL is part of a new chapter of Irina Novarese´s project called Landology. Leitmotif is the concept of broad comprehension of living space in relation with infrastructures.

free_lunch_society-grundeinkommen-plakat_blo

Filmvorführung: Free Lunch Society mit Diskussion

In Zusammenarbeit mit dem Lichtenberger Bürgermeister Michael Grunst zeigen wir den Dokumentarfilm Free Lunch Society – Komm Komm Grundeinkommen zum bedingungslosen Grundeinkommen. Anschließend gibt es ein Streitgespräch zwischen dem Regisseur Christian Tod und dem ver.di Wirtschaftsexperten Ralf Krämer.

Claire Disasters Ep. 5 „Veve°Juju“

Claire loves voodoo dolls and acid repetitions
-voodoo dolls and acid repetitions-
All her voodoo dolls are dancing under acid repetitions
-and melt with acid, repetitions-
All the dolls are breathing.

Open studio / Theresa Schubert & Margherita Pevere

In Theresa and Margherita’s practice, studio goes beyond traditional art practice and also stands as exploratory bio lab with different kinds of living organisms such as fungi, slime molds as well as bacterial colonies and their products.

Through unique individual aesthetics, both artists unites their approach to rethink materiality and directly engage with (living) materials in a personal and innovative way.